FC Wesuwe – Holtenisa Holte  = 1:0 (1:0)

Tore : 1:0 Oliver König (13.)

Aufstellung : Andre Einspanier – Markus Bölle, Florian Hüsers, Matthias Specken – Simon Schulte, Tobias Rüter, Tim Kasperek Daniel Schulte,  Uwe Rolfes, Oliver König – Jonas Wester

Bank :Joshua Kloppe, Patrick Gmell, Matthias Fährolfes, Kai Briese, Niklas Wessels

Auswechslungen : Matthias Fährolfes für Oliver König, Niklas Wessels für Jonas Wester

 

Nach 4 Niederlagen am Stück stand die 1. Mannschaft am Sonntag gegen Holte unter Druck und musste unbedingt einen „Dreier“ einfahren. Sonst wird die Luft im Abstiegskampf wirklich dünn. Erstmals 2014 stand Matthias Fährolfes nach seinem Kahnbeinbruch wieder im Kader. Lediglich Jens Hüser musste verletzt passen und Tim Albers fehlte beruflich bedingt. Auch Trainer Hans-Jürgen Hagemann forderte von seinen Jungs bedingungslosen Kampf und Leidenschaft im letzten Heimspiel der Saison.

Und seine Jungs hatten ihn verstanden. Man bearbeitete den Gegner sofort und konnte so sämtliche Bemühungen des Gegners im Keim ersticken. Mit dem Wind im Rücken übernahm der FC gleich die Spielkontrolle und konnte sich die ersten Möglichkeiten erspielen. Durch aggressives Pressing konnte man sich immer wieder Bälle erkämpfen. Vor allen Dingen der wie aufgedreht spielende Uwe Rolfes erkämpfte sich so oft das Spielgerät. Wie in der 13. Minute als er dann Oliver König bediente. Dieser nahm Fart auf und zog trocken und platziert aus ca. 22 m ab. Die Kugel landete direkt neben dem linken Pfosten zum 1:0 im Netz. Die Führung war hochverdient und hätte sogar noch ausgebaut werden können, ja eigentlich auch müssen. So hatte zweimal Daniel Schulte gute Gelegenheiten. Der Winkel war aber jedesmal zu spitz. Die Gäste besaßen im kompletten 1. Durchgang keine Tormöglichkeit. Jonas Wester hätte in der 36. Minute das 2:0 erzielen könne. Er wurde steil von Tim Kasperek geschickt und ging alleine auf den Keeper zu. Leider rutschte ihm der Ball direkt vor dem Keeper vom Fuß und landete neben dem Gehäuse. Durch ungenaues Paßspiel machte sich die 1. Mannschaft einige gute Gelegenheiten selber kaputt. So ging es lediglich mit dem knappen 1:0 in die Pause.

In der Halbzeit mahnte Hans-Jürgen Hagemann seine Jungs auch weiterhin konzentriert zu bleiben. Der Gegner würde mit dem Wind sicherlich gefährlicher und daher war Aufmerksamkeit gefragt. Nach kurzer Zeit hatte der FC die Partie wieder unter Kontrolle. Doch die Fehlpaßquote war sehr hoch so das kein Spielfluß aufkommen konnte. Die Partie wurde immer schlechter weil auch der Gegner nichts mit der Schwäche des FC anfangen konnte. Lediglich mit langen Bällen wollte Holte zum Erfolg kommen, aber man hatte irgendwie nie das Gefühl das jeder Spieler zu 100 % daran glauben wollte, das Spiel zu drehen. Die 1. Mannschaft stand sicher und wollte durch schnelles umschalten Gefahr nach vorne bringen. Aber kaum war ein Ball erkämpft, war er durch ein schlampiges Zuspiel auch schon wieder weg. In der 74. Minute dann das Comeback von Matthias Fährolfes. Für ihn ging der fleißige Torschütze Oliver König vom Platz. Es wurde nicht viel besser, aber „Matze“ riss mit enormen Einsatz seine Jungs noch mal mit. So hielt man den Gegner meistens vom eigenen Tor weg. Ein paar kleinere Gelegenheiten besaß die „Erste“, aber zwingend waren die nicht. Und der Gegner ? Die versuchten es weiterhin mit langen Bällen, die die FC-Defensive ab und an vor Probleme stellte. In der 84. Minute kam Niklas Wessels für Jonas Wester in das Spiel, der sich in vielen Zweikämpfen aufgerieben hatte. Das Spiel lebte eigentlich nur noch durch die Spannung. Kurz vor dem Ende sollte noch Kai Briese in die Partie kommen, aber es kam nicht mehr dazu, da der Schiedsrichter abpfiff.

Fazit : Ein hochverdienter Arbeitssieg gegen überraschenderweise harmlose Gäste. Mit nun 33 Punkten sollte der Klassenverbleib gesichert sein. Trotzdem haben Trainer und Mannschaft für die nächsten 3 Spiele noch einiges vor.

 

Am Freitag, den 16.05.14, geht es für die 1. Mannschaft um 19.30 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei Concordia Schleper weiter.